Stefan Mergel's Einflüsse und Intertextualitäten in Schillers „Kabale und PDF

By Stefan Mergel

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Pädagogische Hochschule Weingarten, Sprache: Deutsch, summary: Friedrich Schiller warfare ohne Zweifel ein literarisches Genie, das zahlreiche berühmte Dramen verfasste. Zweihundertfünfzig Jahre nach seiner Geburt werden seine Dramen und Gedichte regelmäßig in Schulen gelesen und in Theatern aufgeführt. Sein Drama „Kabale und Liebe“ zählt dabei zu den bekanntesten Werken Schillers. Ob er aber in der Lage warfare, sich auf die bürgerlichen Sphären herabzulassen, um dieses bürgerliches Trauerspiel zu schreiben, konnte er selbst nicht mit Sicherheit beantworten. Daher stellt sich die Frage, wie er auf die Idee für sein Werk kam. In der folgenden Arbeit sollen Anhaltspunkte aus der Geschichte, Intertextualitäten aus möglichen Werken anderer Autoren und aus seinem Leben gesucht werden, die Friedrich Schiller in „Kabale und Liebe“ einfließen ließ. Bevor aber nach diesen Punkten gesucht werden kann, soll der Begriff der Intertextualität anhand einer Definition geklärt werden. Nach der Klärung des Begriffs der Intertextualität, werden zuerst historische Geschehnisse mit Schillers bürgerlichem Trauerspiel verglichen. Als Anhänger des „Sturm und Drang“ ist es durchaus möglich, dass der damals dreiundzwanzigjährige Friedrich Schiller sein Missfallen gegenüber der vorherrschenden Realität in seinem Drama verarbeitete. Nach dem geklärt wird, ob historische Einflüsse bestehen, wird untersucht, ob Friedrich Schiller von anderen Autoren beeinflusst wurde. Dabei wird „Kable und Liebe“ zum einen mit Gotthold Ephraim Lessings „Emilia Galotti“ und anschließend mit William Shakespeares „Romeo und Julia“ verglichen. Mögliche Intertextualitäten zwischen den einzelnen Werken sollen untersucht werden. Im letzten Punkt werden direkte, persönliche Erlebnisse Schillers und deren Einfluss auf sein Werk analysiert. Abschließend werden die Ergebnisse in einem Fazit nochmals kurz wiederholt und eine Antwort auf die anfangs gestellte Frage „Wodurch ließ sich Friedrich Schiller in seinem bürgerlichen Trauerspiel inspirieren?“ gegeben.

Show description

Read Online or Download Einflüsse und Intertextualitäten in Schillers „Kabale und Liebe„: Wodurch ließ sich Friedrich Schiller in seinem bürgerlichen Trauerspiel inspirieren? (German Edition) PDF

Best language, linguistics & writing in german books

Get Die Figur des Vicomte de Valmont in dem Briefroman „Les PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, observe: 1,25, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am major, Veranstaltung: Proseminar "Libertinage und Empfindsamkeit", five Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: 1782 veröffentlichte Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos seinen Briefroman „Les liaisons dangereuses ou Lettres recueillies dans une société, et publiées pour l’instruction de quelques autres“.

Schwarzer Humor in E.W. Heines Erzählung "Kulu Kulu" (German - download pdf or read online

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, notice: 1,0, Universität Trier (Fachbereich II Germanistik), Veranstaltung: Proseminar: Spielarten des Komischen in der Sprache, Sprache: Deutsch, summary: „Dieser Heine kann erzählen! “ , E. W. Heine sei ein Meister des Schwarzen Humors, belehrte mich eine befreundete Buchhändlerin und somit warfare der Grundstein für diese Arbeit gelegt.

Get Verbrecher mit edler Seele: Ein Vergleich zweier PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: 1,0, Freie Universität Berlin, Sprache: Deutsch, summary: Dass Verbrecher von edler Gesinnung seien, gehört wohl zu den Eigenschaften, die guy Gesetzesbrechern am wenigsten zuschreiben würde; schließlich haben sie gegen die Regeln der Gemeinschaft verstoßen, wurden verfolgt, verurteilt und bestraft.

Julia Geiser's Zeitgenössische Reaktionen zu Johann Wolfgang Goethes PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, word: 1,0, Ludwig-Maximilians-Universität München, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Stella- ein viel umstrittenes Werk von Johann Wolfgang Goethe. Von einigen Zeitgenossen als Meisterwerk gefeiert, wurde es von anderen sehr skeptisch in Empfang genommen.

Additional info for Einflüsse und Intertextualitäten in Schillers „Kabale und Liebe„: Wodurch ließ sich Friedrich Schiller in seinem bürgerlichen Trauerspiel inspirieren? (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Einflüsse und Intertextualitäten in Schillers „Kabale und Liebe„: Wodurch ließ sich Friedrich Schiller in seinem bürgerlichen Trauerspiel inspirieren? (German Edition) by Stefan Mergel


by Paul
4.0

Rated 4.56 of 5 – based on 45 votes