Download e-book for kindle: Den Anfang denken: Bände I-III (Philosophische Bibliothek by Alfons Reckermann

By Alfons Reckermann

Dieses dreibändige Werk zur Philosophie der Antike beschreibt deren Entfaltung und ermöglicht dem Leser, anhand einer begründeten Auswahl thematisch aufeinander bezogener Texte den Weg nachzuverfolgen, den die Autoren der Zeit mit dem Ziel gegangen sind, das menschliche Denken und Handeln am ›Anfang aller Dinge‹ zu orientieren.

Im ersten Band (Vom Mythos zur Rhetorik) geht es zunächst um die vorsokratische Frage nach der Einheit und dem Ursprung des Seienden und den Übergang zur Ausbildung der Rhetorik; sodann im zweiten (Sokrates, Platon und Aristoteles) um die klassische Gestalt der Philosophie, die nach einer Verbindung zwischen dem Denken des Anfangs der Dinge und der Begründung der Ethik suchte; und schließlich im dritten (Vom Hellenismus zum Christentum) um die Metamorphosen des metaphysischen Denkens in der Zeit vom Hellenismus bis zur Ausbildung der theologia naturalis im Zeichen des Christentums.

Der besondere Wert dieses Kompendiums besteht in der Präsentation eines methodisch durchdachten Leitfadens, nach dem die philosophischen Konzepte, aber auch der Prozeß, in dem sich das philosophische Denken in der antiken Welt entfaltet, als sinnvolle Einheiten zu verstehen sind. Dieser Leitfaden wird nicht beliebig konstruiert, sondern im Blick auf die gedankliche Bewegung und die sich darin entfaltende shape gewonnen, in der sich erstmals im antiken Griechenland die Philosophie als eine besondere Kulturform des Denkens konstituiert hat.
Philosophische Konzepte sind keine Einheiten, die für sich stehen und Satz für Satz entwickelt werden können, sondern sie beruhen auf Prinzipien, die ihrer äußeren shape zugrunde liegen. Hegel hat sie in der ›freien Tat‹ verortet, in der philosophisches Denken sich selbst begründet.

Show description

Read or Download Den Anfang denken: Bände I-III (Philosophische Bibliothek 625) (German Edition) PDF

Similar greek & roman philosophy books

Read e-book online Aristoteles - prohairesis und hekousion: Durch welche PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Antike, notice: 2. zero, Universität Mannheim, Sprache: Deutsch, summary: Jeder Mensch führt jeden Tag eine Reihe von Handlungen aus. Meist welche über die er sich keine Gedanken machen muss. Doch wenn guy beginnt darüber nachzudenken, welche Handlung angebracht und moralisch richtig ist und welche nicht, überlegt guy vielleicht auch wo der Ursprung für die eigene Handlung liegt.

Read e-book online The Pedagogic Mission: An Engagement with Ancient Greek PDF

The Pedagogic undertaking deals a centred pedagogic exegesis of the philosophies of Heraclitus, Parmenides, Socrates and Plato. Encrypted of their philosophical practices is a pedagogical venture which constructions their demeanour of engagement. The linguistic sort, epistemological assumptions, and metaphysical perspectives are proven to be imperative to the neophytes’ pedagogical event regarding the purchase of rational talents, an stronger conceptual framework of figuring out, and transformative impact at the topic.

New PDF release: Aristote : le langage (Philosophes) (French Edition)

Los angeles query du langage, chez Aristote, est disséminée dans tous ses ouvrages. L'auteur a tenté ici de rassembler ces différents textes. « Copyright Electre »

Get Vida de Constantino (Biblioteca Clásica Gredos) (Spanish PDF

Primera biografía del primer emperador cristiano, narrada por un conocido. l. a. Vita Constantini es una ‹‹encomiastiké tetrábiblos›› (panegírico en cuatro libros), como definió Focio l. a. última obra de Eusebio, obispo de Cesárea de Palestina, publicada póstumamente, sin pulir, por su sucesor y albacea Acacio, en torno a los años 340-341, poco después de los angeles muerte de su autor.

Additional resources for Den Anfang denken: Bände I-III (Philosophische Bibliothek 625) (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Den Anfang denken: Bände I-III (Philosophische Bibliothek 625) (German Edition) by Alfons Reckermann


by Thomas
4.1

Rated 4.16 of 5 – based on 22 votes