Category «Society Social Sciences In German 1»

Get Grenzziehungen in der Stadt: Ethnische Kategorien und die PDF

By Astrid Ouahyb Sundsboe

Astrid Ouahyb Sundsbø thematisiert die Bedeutung von ethnischen Grenzziehungen für die ungleiche Verteilung von „Migranten“ und „Mehrheitsangehörigen“ in der Stadt, wobei sie das Augenmerk auf die „ethnische Mehrheit“ richtet. Die Ergebnisse einer Befragung von Stadtbewohnern aus der Mehrheitsbevölkerung in Berlin und Oslo zu Wahrnehmungen und Bewertungen von Stadtgebieten legen die Annahme nahe, dass Mehrheitsangehörige nach Möglichkeit Wohnorte vermeiden, an denen (zu viele) Migranten wohnen. Bezug nehmend auf die theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Stadt- und Ethnizitätsforschung weist die Autorin auf die Notwendigkeit hin, die Bedeutung von ethnischen Grenzziehungen für sozialräumliche Strukturen breiter als bislang üblich zur Diskussion zu stellen: Beim Auftreten von ethnischer Segregation ist auch die Mehrheitsbevölkerung als eine ethnische Gruppe zu betrachten.

Show description

Read e-book online Legitimitätspraxis: Politikwissenschaftliche und PDF

By Matthias Lemke,Oliver Schwarz,Toralf Stark,Kristina Weissenbach

Der Band analysiert Grundlegungen und Folgen der Erosion tradierter Legitimitätsmuster für die Steuerungsfähigkeit gesellschaftlicher und politischer Strukturen. Betroffen sind Institutionen und Akteure, die konstitutionell wie in der Erwartung der Bürgerinnen und Bürger Verantwortung für die Regierungspraxis tragen. Die Beiträge fokussieren Fragen nach der diskursiven Konstituierung von Legitimität ebenso wie komplexe Legitimationsprozesse in gesellschaftlichen und politischen Strukturen. Zudem kommen vielfältige Interaktionen politischer Organisationen, institutionalisierter Regelsysteme und individueller Akteure in den Blick.

Show description

Download e-book for kindle: Was ist Unterricht?: Zur Konstitution einer pädagogischen by Thomas Geier,Marion Pollmanns

By Thomas Geier,Marion Pollmanns

Angesichts verschiedener qualitativ-empirischer Zugriffsweisen auf Unterricht und einer bislang noch ungenügenden wechselseitigen Rezeption ihrer Versuche, den Gegenstand Unterricht zu bestimmen, sollen mit dem vorliegenden Band die Gemeinsamkeiten und Differenzen der Perspektiven herausgestellt werden. Die AutorInnen interpretieren bzw. rekonstruieren dazu dieselbe transkribierte Unterrichtsstunde aus ihrer jeweiligen Forschungsperspektive und theoretisieren sie im Kontext ihrer Forschungserfahrungen. So sollen die Erträge der versammelten Ansätze für die Beantwortung der Frage „Was ist Unterricht?“ hervortreten.

Show description

Lern Dich glücklich!: Lernen mit Lernfreude ein Leben lang by Thomas Schutz PDF

By Thomas Schutz

Lern Dich glücklich!
Lernen mit Lernfreude – Endlich!

Der Zusammenhang zwischen Lernen und Glück, der zwar wichtig für den Lernerfolg zu sein scheint, wird in der Regel eher nicht betrachtet: "Lernen und Glück, das muss nicht sein." Doch jeder kann lernen und lernt auch everlasting. Jeder findet als Kleinkind Tätigkeiten und Themen, in die er sich hinein vertiefen kann, bei denen er in seinem point ist. Talente und Begabungen, Phantasie und Kreativität sind nicht nur den Genies, Künstlern und Erfindern vorbehalten, sondern sind natürlicher und essentieller Bestandteil kindlichen Lernens.
"Lern Dich glücklich!" – das Buch – stellt für an Lernen interessierte jeden Alters die Themen Gehirn und Lernen, expertise und Kompetenz in Zusammenhang mit der natürlichen Lernfreude und dauerhaftem Glück dar.
Mit den vertieften Erkenntnissen, entwickelten Kompetenzen und grundlegenden Haltungen können die eigenen Lern- und Arbeitsprozesse auch in einer electronic beschleunigten Welt, in Schule und Hochschule, in Familie und Beruf, gehirnfreundlicher gestaltet werden: Lern Dich glücklich – geht doch!

Show description

Get Empowerment und Inklusion behinderter Menschen: Eine PDF

By Georg Theunissen

Die Behindertenarbeit befindet sich derzeit in einem hochdynamischen Umbruch: Ging es bisher um Normalisierung und Integration, so ist heute von Empowerment, Selbstbestimmung und Inklusion die Rede, von der Selbst-Bemächtigung, Selbstvertretung, Teilhabe und Anerkennung behinderter Menschen als Bürger unserer Gesellschaft.
Das Buch greift diese Entwicklung auf, die auf unterschiedlichsten Handlungsebenen Fuß gefasst hat. Empowerment repräsentiert hierzu die Stimme der Betroffenen und gilt als der zentrale Wegweiser zeitgemäßer Behindertenarbeit. Empowerment steht für ein Konzept, das Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen als "Experten in eigener Sache" ernst nimmt. Als Zeugnis einer weltweit zu beobachtenden "SelbstErmächtigungsbewegung" ist Empowerment in der Heil- und Sonderpädagogik nicht mehr weg zu denken. Damit hat eine Revolution stattgefunden, mit der sich jeder, der in der Behindertenarbeit tätig ist, beschäftigen sollte. Allerdings darf nicht unerwähnt bleiben, dass Empowerment zu einem Modebegriff geworden ist, der in der Gefahr steht, von neoliberalen Strömungen instrumentalisiert und missbraucht zu werden.
Angesprochen sind alle HeilpädagogInnen in Praxis, Studium und Ausbildung, Fachkräfte der Behindertenarbeit und alle, die sich für das Thema Empowerment und Inklusion behinderter Menschen interessieren.

Show description

Tim Mittelstraß's Dokumentation einer Fallarbeit unter Einsatz der PDF

By Tim Mittelstraß

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, word: 1,0, Universität Leipzig (Erziehungswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Die Lehrkraft als Diagnostiker und Berater, Sprache: Deutsch, summary: Bei der theoretische Einordnung der Fragestellung gilt es zunächst, die Fragestellung der Untersuchung theoretisch einzuordnen.
Unter dem Begriff des Selbstkonzepts wird das selbstbezogene Wissen verstanden. In der Forschung wird allerdings zwischen rein deklarativen Selbstwahrnehmungen und affektiven, eher emotionalen Komponenten unterschieden, welche als Folge des Selbstkonzepts aufzufassen sind. Diese sind daher begrifflich vom Selbstkonzept abzugrenzen und bilden Aspekte des Selbstwerts. Das schulische Selbstkonzept kann daher „[…] als die Gesamtheit der Gedanken über die eigenen Fähigkeiten in schulischen Leistungssituationen“ definiert werden. Die Entwicklung eines solchen selbstbezogenen Wissens erfolgt im Verlauf der Schulzeit, wodurch davon ausgegangen werden kann, dass das Selbstkonzept von J. weiterhin Veränderungen unterliegt.

Show description

New PDF release: Soziologie des Genozids: Grenzen und Möglichkeiten einer

By Stefan Friedrich

Soziologische Forschungen zu kollektiver Gewalt haben Genozide bis heute selten explizit in den Fokus genommen. Friedrichs Studie zeigt in einer kritischen Rekonstruktion zentraler Ansätze soziologisch orientierter Beschäftigungen mit Gewalt, dass dieses auffällige Desiderat bereits im Theoriedesign und den Paradigmen der jeweils zugrunde gelegten Analysemodelle begründet ist. Entwickelt wird ein analytischer Ansatz, mit dem die Soziologie Antworten auf die Frage geben kann, wie sich eine "genozidale Gesellschaft" konstituiert, in der Völkermorde als politische alternative erscheinen und eine Verwirklichung erfahren.

Show description

Martin Retzl's Demokratie entwickelt Schule: Schulentwicklung auf der Basis PDF

By Martin Retzl

Schulentwicklung wird oft als ein diffus definiertes Feld wahrgenommen, dem es an theoretischer Fundierung mangelt. Martin Retzl fundiert unter Rückgriff auf John Dewey ein Schulentwicklungsmodell und beschreibt dessen Durchführung. Er zeigt, dass innerhalb des Dewey‘schen Denkens eine Theorie intentionaler sozialer Entwicklung enthalten ist, aus der konkrete Prinzipien extrahiert werden können, welche empirisch anwendbar und somit leitend für Schulentwicklung sein können. Diese Prinzipien sind insbesondere aus den Dewey‘schen Konzepten des demokratischen beliefs und der social inquiry ableitbar und werden als Grundlage für ein Schulentwicklungsmodell angesehen, das im Zuge der overview eines Schulversuchs erprobt werden konnte. Die Dokumentation der Durchführung an zwei nach Lage und sozioökonomischen Hintergrundbedingungen sehr unterschiedlichen Schulen in Niederösterreich zeigt, dass sich die Prinzipien intentionaler sozialer Entwicklung im Bereich Schule prinzipiell als anwendbar erweisen.

Show description

Read e-book online Systemimmanente Gewalt in der Altenpflege - Ursachen und PDF

By Silke Wedemeyer

Gewalt in der Pflege modify Menschen ist systemimmanent, da Gewalt nicht nur personell, sondern auch strukturell und kulturell wirksam wird. Die vorliegende Studie liefert eine ausführliche Übersicht zu den Ursachen und Präventionsmöglichkeiten auf den verschiedenen Ebenen. Vertiefend werden fehlende Fähigkeiten im Bereich der Personalkompetenz als beteiligter Faktor an der Entstehung von personeller Gewalt untersucht. Als relevante Fähigkeiten wurden dabei Reflexions- und Empathiefähigkeit sowie Kreativität identifiziert. Auf der Grundlage konstruktivistischer Überlegungen wurde ein Unterrichtsprojekt mit Altenpflegeschüler/innen im dritten Ausbildungsjahr durchgeführt, welches diese Fähigkeiten steigern sollte. Die Ergebnisse werden hinsichtlich ihrer Bedeutung für Gewaltprävention und ethische Entscheidungsfindung in der Altenpflege, sowie für die theoretische und praktische Altenpflegeausbildung interpretiert.

Show description

New PDF release: ExpertInnen machen Schule: Ergebnisse einer Delphibefragung

By Stephan Rösselet

Mehrsprachige SchülerInnen mit Migrationshintergrund bleiben in den schulsprachlichen Kompetenzen und dem Schulerfolg häufig hinter ihren einsprachigen KlassenkameradInnen zurück. Mittels einer Delphi-Studie analysiert Stephan Rösselet Urteile von ExpertInnen aus den Bereichen Wissenschaft, Unterricht und Bildungsadministration und vergleicht die Einschätzungen von Wirksamkeit und Durchführbarkeit unterschiedlicher Fördermaßnahmen. Obwohl von einzelnen Maßnahmen confident Effekte erwartet werden, betonen die befragten ExpertInnen die Wichtigkeit einer systematischen, intestine koordinierten Vernetzung der Förderung auf verschiedenen Ebenen des Schulsystems.

--This textual content refers to an alternative Kindle Edition edition.

Show description